Gemeinde installiert neue Spielgeräte auf Freigerichter Kinderspielplätzen

Auf dem Spielplatz Zangenborn in Somborn überzeugen sich Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz (links) und Bauamtsmitarbeiter Jürgen Jordan (rechts) von der Qualität der neuen „Spielkombination Wurzgrund“

Die Freigerichter Spielplätze sind seit Anfang Mai wieder geöffnet. Insbesondere die Plätze „Zangenborn“ im Ortsteil Somborn und „Kopernikusstraße“ in Altenmittlau erstrahlen jetzt auch in neuem Glanz. Im Rahmen der regelmäßigen Prüfungen durch den Bauhof der Gemeinde Freigericht hatte sich gezeigt, dass jeweils ein Spielgerät auf diesen Plätzen nicht mehr den aktuellen sicherheitstechnischen Anforderungen entsprach und deswegen abgebaut werden musste.
Daraufhin hat das Bauamt neue Spielgeräte beschafft, die anschließend vom Eigenbetrieb der Gemeinde aufgestellt wurden. Attraktive Spielkombinationen aus Holz mit unterschiedlichen Anbauteilen lassen die Spielplätze zu echten Anziehungspunkten für alle Kinder im Alter von 3 – 12 Jahren werden. Der Kinderspielplatz „Dreschplatz“ in Somborn wurde durch die Aufstellung einer „Vogelnestschaukel“ vor allem für jüngere Kinder aufgewertet.
„Im Laufe des Jahres werden wieder turnusmäßig alle Freigerichter Kinderspielplätze durch ein externes Sachverständigenbüro begutachtet.“ erklärt Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz. Die Gemeinde Freigericht erfüllt dadurch die Anforderungen der Unfallverhütung und gewährleistet sicheres Spielen in allen Ortsteilen.
„Ich wünsche allen Kindern viel Vergnügen auf den Freigerichter Spielplätzen und besonders viel Spaß mit den neuen Spielgeräten“ so Bürgermeister Dr. Eitz abschließend.