Horbacher Chöre starten ihren regulären Probenbetrieb

Foto: D. Hofmann

Chorproben wieder möglich

Als einer der ersten Vereine haben die Horbacher Chöre am 18. Juni ihren regulären Probenbetrieb wieder aufgenommen. Es waren das erste Treffen und die erste Probe seit Beginn der Corona-Pandemie, da die Horbacher sich gegen Online-Proben ausgesprochen hatten.
Die technischen und pädagogisch-didaktischen Möglichkeiten einer Online-Probe sind aus Sicht der Verantwortlichen sehr begrenzt. Reines Vorsingen oder Vorspielen der Töne oder Passagen des Dirigenten im Videochat ist zwar möglich und wird auch von einigen Chören praktiziert – in Horbach wurde sich aber bewusst dagegen entschieden. Der Probenerfolg ist mit dieser Methode fast nur auf das Erlernen neuer Töne reduziert. Alle weiteren wichtigen Elemente einer Probe können nur gemeinsam erlernt werden – Rhythmik, Vokalklang, Stimmenausgleich, Dynamik etc. Leider ist gleichzeitiges Singen über Programme wie Zoom oder Skype wegen der unterschiedlichen Latenz der Internetverbindungen nicht möglich.
Aufgrund der sehr guten, jungen Altersstruktur der Horbacher Chöre war der schnelle Einstieg in die Probenarbeit möglich. Vorsitzender Stefan Bohländer: „Ein Antrag auf Probenbeginn mit einem speziell auf uns zugeschnittenen Hygienekonzept wurde eingereicht und problemlos und zügig genehmigt.“
Dies war auch notwendig. Nicht nur langjährige Sängerinnen und Sänger fieberten auf einen Probenbeginn hin, insbesondere die jüngeren Sängerinnen und Sänger konnten es kaum erwarten, wieder gemeinsam zu singen. Den Probenbeginn machte der Männerchor, am 24. Juni folgen die Frauen. Auch der Kinder- und Jugendchor wird sich in Kürze zum ersten Mal treffen. 
Die große Motivation ist nicht zuletzt dem großen Erfolg beim Chorwettbewerb in Kalamata/Griechenland zu verdanken, bei dem die Frauen und Männer der Horbacher Chöre hervorragend abgeschnitten haben. Solche Erfolgserlebnisse bieten die Horbacher in jedem Jahr, was nicht nur junge und leistungsstarke Sängerinnen und Sänger nach Horbach lockt, sondern auch langjährige Sängerinnen und Sänger motiviert und begeistert.
Für die Proben bis in den Juli hinein hat , hat Norbert Harth sein Grundstück zur Verfügung gestellt, das zum einen die notwendige Größe hat, zum anderen die notwendige Akustik für eine Probe bietet. Hier zeigt sich wiederum die hervorragende Verzahnung von Jung und Alt im Chor. Für interessierte, erfahrene und leistungsorientierte Sängerinnen und Sänger ist ein sofortiger Einstieg möglich. Infos und Kontaktdaten sind auf der Homepage des Vereins zu finden. www.horbacher-choere.de
Das nächste große Ziel der Männer der Horbacher Chöre ist die Deutsche Chormeisterschaft in Koblenz, die im November 2020 stattfindet. Dies war auch bisher der geplante Höhepunkt des Jahres. Die Vorbereitung auf diesen Wettbewerb hat wegen der Auszeit durch die Corona-Pandemie bereits erheblich gelitten. Neue Stücke, die für dieses herausragende Event geplant waren, befinden sich jetzt in der Probenphase – in der Hoffnung, dass diese noch aufführungsreif bis November einstudiert werden können. Der Frauenchor plant weiterhin beim Konzert des Sängerkranz in Watzenborn-Steinberg im November diesen Jahres aufzutreten. Chorleiter Ernie Rhein: „Der Frauenchor hat von jeher die Fähigkeit und den Ausbildungsstand gehabt, innerhalb kurzer Zeit sein Leistungsvermögen abzurufen.“