Versicherungsschutz für Helferinnen und Helfer!

Wer in der gegenwärtigen Lage (COVID-19) Mitbürgerinnen und Mitbürger durch Einkaufsdienste und viele andere Aktivitäten unterstützt, ist bei diesen Hilfsdiensten durch die Unfallkasse Hessen gesetzlich unfallversichert. Darauf weist Bürgermeister Dr. Albrecht Eitz hin: „Egal ob beim Hilfeeinsatz oder auf dem Weg dorthin, egal ob es kommunale Hilfsangebote oder private Initiativen sind – die Helferinnen und Helfer sind beitragsfrei unfallversichert“, stellt der Bürgermeister klar. Ein entsprechendes Informationsblatt der Unfallkasse Hessen ist auch auf der Homepage der Gemeinde Freigericht unter „Coronavirus – Aktuelle Informationen“ zu finden.
„Ich freue mich sehr über das großartige ehrenamtliche Engagement in Freigericht: Sei es bei der Hilfe für ältere und eingeschränkte Mitbürger, bei der Unterstützung der Tafel, bei den Nähgruppen für Gesichtsmasken und den vielen anderen Angeboten – es ist einfach wunderbar, wieviel Unterstützung und Solidarität in unserer Kommune gelebt werden. Auch wenn wir Abstand zueinander halten, rücken wir doch gleichzeitig als Gemeinschaft zusammen, um diejenigen zu schützen und zu unterstützen, die dessen am meisten bedürfen. Dafür sage ich ganz herzliches Dankeschön an alle ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer!“, so der Bürgermeister abschließend.