Das neue Seniorenprogramm der Gemeinde Freigericht ist da

Foto: Adobe.Stock / © Ljupco Smokovski

In neuem Gewand präsentiert sich das Programm für Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Freigericht im Jahr 2020.Neben kleineren Tagesausflügen zu Zielen in der Region bietet das Programm Seniorinnen und Senioren vor allem Veranstaltungen im Freigericht. Verschiedene gemeinschaftliche Bewegungsangebote – darunter Altbekanntes, wie die Wasserbewegung im Platsch – sollen zukünftig durch Kreativ- und handwerkliche Angebote ergänzt werden.Ebenfalls neu hinzugekommen sind die kooperativen Veranstaltungen mit dem Bildungspartner Main-Kinzig, beispielsweise mit Schulungen zum Thema „Smartphone und Tablet“ oder Vorträgen zum Einbruchsschutz. Diese Angebote werden ergänzt durch weitere Vortragsveranstaltungen und Workshops.Das Seniorenprogramm ist flexibel gestaltet, es sollen vorerst Bedarfe ermittelt werden, um weitere zielgruppengerechte Angebote machen zu können. Die Freigerichter Seniorinnen und Senioren können dabei ihre Ideen und Anregungen gerne einbringen.Das Seniorenprogramm der Gemeinde Freigericht liegt ab sofort als Broschüre im Rathaus aus oder steht zum Download auf der Homepage der Gemeinde unter www.freigericht.de zur Verfügung. Die ersten Veranstaltungen stehen dann im März an: Am Donnerstag, den 12. März, gibt Polizeihauptkommissar Stefan Adelmann Tipps, wie man sein Heim vor Einbrechern schützen kann. Die Veranstaltung ist kostenfrei, es wird aber um telefonische Anmeldung unter 06055 916-160 gebeten. Im Rahmen des ersten Ausflugsangebots 2020 können Interessierte am Donnerstag, den 26. März, eine Besichtigung der Licher Brauerei in Lich wahrnehmen. Anmeldungen für diese Veranstaltung sind seit 10. Februar erhältlich.Für Fragen dazu und rund um die Seniorenarbeit der Gemeinde Freigericht steht Seniorenberaterin Simone Pletka unter Telefon 06055 916-160 oder via E-Mail an simone.pletka@freigericht zur Verfügung. Frau Pletka nimmt auch gern weitere Ideen und Anregungen für die Gestaltung des Seniorenprogramms entgegen.

Ausflug für Freigerichter Seniorinnen und Senioren zur Licher Privatbrauerei

Die Angebote des Seniorenprogramms 2020 der Gemeinde Freigericht starten im März mit dem ersten Tagesausflug. Ziel ist die Licher Privatbrauerei in Lich.Am Donnerstag, den 26. März, können die Teilnehmer und Teilnehmerinnen im Rahmen einer Führung vor Ort die verschiedenen Produktionsbereiche der Brauerei besichtigen und Wissenswertes über die Herstellung der verschiedenen Produkte erfahren. Darüber hinaus gibt es einen Einblick in die Geschichte und Tradition der Licher Privatbrauerei. Zum Abschluss der Führung wird eine Verköstigung verschiedener Brauspezialitäten angeboten, dazu wird ein kleiner Imbiss gereicht.Teilnehmen an der Fahrt nach Lich können Seniorinnen und Senioren ab 60 Jahren. Der Teilnahmebeitrag in Höhe von 25,00 € für Freigerichter und 30,00 € für diejenigen, die nicht in Freigericht wohnen, beinhaltet die Fahrt nach Lich mit dem Reisebus sowie die im Rahmen der Besichtigung anfallenden Kosten. Für Menschen mit Gehbehinderung ist diese Fahrt allerdings nur bedingt geeignet, da im Rahmen des Rundgangs über das Brauereigelände viele Treppen zu bewältigen sind.Anmeldungen sind seit 10. Februar im Rathaus der Gemeinde Freigericht sowie auf der Homepage unter www.freigericht.de erhältlich. Für Fragen und weitere Informationen steht Frau Simone Pletka unter Telefon 06055 916-160 oder via E-Mail an simone.pletka@freigericht.de zur Verfügung.

„Ernährung im Alter“ - Eine Veranstaltung für Seniorinnen und Senioren 

Anmeldung ab 2. März möglich 

Mit zunehmendem Alter verändert sich der Körper und so heißt es oftmals von liebgewonnenen Routinen und Gewohnheiten Abschied zu nehmen. Der Sonntagsbraten liegt schwer im Magen und der Nachmittagskaffee ließ sich früher auch viel besser vertragen. Dem Thema Ernährung fällt in diesem so genannten dritten Lebensalter eine neue Rolle zu: Vieles, was man sein Leben lang gewohnt war, ist nicht mehr so verträglich, schlecht zu kauen oder kollidiert mit den Empfehlungen des Arztes. Die Gemeinde Freigericht bietet daher ihren Seniorinnen und Senioren einen Nachmittag rund um das Thema „Ernährung im Alter“ an. Im Rahmen der Veranstaltung zeigt UGB-Gesundheitsberaterin im Bereich Ernährung, Dr. Angelika Pletka, auf, welche körperlichen Veränderungen sich mit dem Alter ergeben, welche Nährstoffe der Körper benötigt und welche Nährstoffgruppen mit zunehmendem Alter wichtig werden. Darüber hinaus gibt sie Tipps für den Einkauf gesunder, leckerer Lebensmittel, auch mit kleinem Geldbeutel. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet neben Tipps und Tricks rund ums Essen auch die ein oder andere Kostprobe. Die Veranstaltung „Ernährung im Alter“ findet am Mittwoch, den 15. April, in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr im Rathaus der Gemeinde Freigericht statt. Ein Teilnahmebeitrag in Höhe von 5,00 € für Freigerichterinnen und Freigerichter und 8,00 € für Auswärtige wird mit der Anmeldung erhoben. Anmeldungen sind ab Montag, den 2. März, möglich, Anmeldeformulare gibt es dann im Rathaus der Gemeinde Freigericht oder zum Download unter www.freigericht.de. Für Fragen zu dieser Veranstaltung sowie rund um das Thema Seniorenarbeit steht Frau Simone Pletka unter Telefon 06055 916-160 oder via E-Mail an simone.pletka@freigericht.de zur Verfügung.