Feuchtigkeit und Schimmel hinter Schränken und in Nischen verhindern

Hinter Schrankwänden sammelt sich oft Feuchtigkeit. Mit einem schmalen Minilüfter lässt sich hier für den notwendigen und gesunden Luftaustausch sorgen./ Fotos: djd/Mould-EX

Egal wie umsichtig und regelmäßig man die eigenen vier Wände lüftet. Es gibt Bereiche im Haus oder der Wohnung, in denen der Luftaustausch über die Fenster häufig nicht ausreicht. Hinter Kleiderschränken und meterlangen Bücherregalen etwa staut sich die Luft. In der Folge kann sich hier Feuchtigkeit ansammeln, eine Voraussetzung für das Wachstum gesundheitsbedenklicher Schimmelpilze - gerade auch in neuen hochgedämmten Gebäuden. Besonders groß ist dieses Risiko hinter Möbeln, die an Außenwänden des Gebäudes aufgestellt werden. Um für einen steten und ausreichenden Luftaustausch zu sorgen, gibt es Lösungen, die hinter Schrank und Regal festgeklemmt werden, wie den Mini-Lüfter ASL 200. Erhältlich ist das Gerät ebenso wie weitere Lüftermodelle unter www.mould-ex.de.

Mit seinen kompakten Maßen findet der leise Lüfter hinter Schränken und anderen Möbelstücken ausreichend Platz/ Fotos: djd/Mould-EX