Erste Blumenwiese angelegt

Foto: Privat

Gemeinschaftsprojekt des Somborner Vogel- und Naturschutzvereines mit Landwirt Michael Weckmann

Der Vogel- und Naturschutzverein Somborn ist aktiv dabei, ein weiteres Tätigkeitsfeld zum Schutz und zur Förderung der Artenvielfalt in seinem Wirkungsbereich zu eröffnen. Angeregt und motiviert von einer Vortragsveranstaltung im Oktober letzten Jahres in der vereinseigenen Vogelschutzhütte in Somborn wurden eine Blühwiese als Leuchtturmprojekt eingeplant, berichtet die Vereinsvorsitzende Carmen Brönner. Unter dem Motto „Main-Kinzig blüht – Freigericht macht mit“ hatte seinerzeit Frau Dipl. Ing. Dorothee Dernbach über erforderliches Hintergrundwissen und praktische Maßnahmen referiert. Erfreulicherweise konnte bereits in diesem Frühjahr in einem Gemeinschaftsprojekt mit Landwirt Michael Weckmann neben dem vereinseigenen Wellbach-Biotop in Somborn, den Wiesen und der Streuobstwiese des Vogelschut­zes eine Blumenwiese angelegt werden - eine Oase für Insekten wie Schmetterlinge, Wild- und Honigbienen. Weitere Blühstreifen wolle der Natur- und Vogelschutz-Verein noch in Angriff nehmen, stellte Wolfgang Ross ergänzend fest.

Zwei Bienenvölker bereichern die Blumenwiese
Gemeinschaftsprojekt des Vogel- und Naturschutzvereines Somborn mit den „Freigerichter Goldtröpfchen“

In Ergänzung zu der im Frühjahr 2019 vom Vogel- und Naturschutzverein in einem Gemeinschaftsprojekt mit Landwirt Michael Weckmann, neben dem vereinseigenen Wellbach-Biotop und dem Vogelschutzbiotop, den Wiesen des Vogelschutzes und der Streuobstwiese des Vogelschutzes in Somborn angelegten Blumenwiese, wurde jetzt auch noch zwei Bienenvölker etabliert. Mit dem Setzen der beiden Bienenvölker vom Team der „Freigerichter Goldtröpfchen” – Tina + Thomas – auf der Wiese des Vogelschutzvereines, direkt neben die Blumenwiese, wurde das ganze Projekt im Gemeinschaftssinne von Blüten und Insekten deutlich und direkt verwirklicht.

 

Foto: Privat
Mit dem Setzen der beiden Bienenvölker vom Team der „Freigerichter Goldtröpfchen” – Tina + Thomas – auf der Wiese des Vogelschutzvereines, direkt neben die Blumenwiese, wurde das ganze Projekt im Gemeinschaftssinne von Blüten und Insekten deutlich und direkt verwirklicht. Foto: Privat