Wer haust wo?

Unser Foto zeigt Frau Bergmann mit einigen Kindern aus der Kindertagesstätte Horbach „Am Nussbaum“. - Foto: Kita Horbach am Nussbaum

Nistkastenkontrolle
Seit vielen Jahren besteht eine gute Vernetzung der Freigerichter Kindertagesstätte Horbach „Am Nussbaum“ mit dem Vogelschutzverein Horbach, insbesondere die Kooperation mit Frau Alexandra Bergmann, der Leiterin der Kindergruppe „Blaufedern“, funktioniert bestens.

Seit 2010 wird das Ehrenamt gepflegt, Nistkästen zu betreuen. Auch in diesem Jahr machten sich 16 Kinder im Alter von fünf bis sechs Jahren der Kita Horbach „Am Nussbaum“ auf die Tour, um die zehn Nistkästen zu finden. Das war nicht ganz einfach…

Als Hilfsmittel zwecks Identifizierung der Vogelart hatten die Kinder einen Kontrollzettel und einen Naturführer. Sie schauten gut und genau im versteckten Grün der Bäume, ob die Nistkästen zu entdecken sind. Wie groß war die Freude, als die Kinder fast alle Nistkästen häuslich eingerichtet entdeckten und in manchen Nestern lagen sogar schon winzige Vogeleier! Es war auch sehr interessant zu erfahren, welche Vogelart die jeweiligen Kästen belegt hat. Die Meisen bauen beispielweise ihr Nest aus Moos und Tierhaaren. Der Trauerschnäpper verwendet Gras und Blätter. Der Kleiber und der Baumläufer nutzen die Nistkästen ebenfalls. Die Wald-und Fledermäuse, Wespen und Hornissen empfinden die Nistkästen auch als attraktiven Unterschlupf. Es zeigt uns, dass die Hilfe durch die Menschen wichtig ist.

Die Nachwuchs-Vogelkundler nehmen sich schon heute vor, die sehr lehrreichen Kontrollgänge demnächst zu wiederholen.  Das Team der Kindertagesstätte Horbach „Am Nussbaum“ und die Kinder bedanken sich beim Vogelschutzverein und ganz besonders bei Frau Alexandra Bergmann für ihr Engagement, ihre Geduld und liebe Unterstützung.