Horbacher Chöre spenden 1100 Euro

v.l. Alexandra Herrmann, Jeannette Marquardt, Stefan Bohländer - Foto: ©Verein

Das Konzert der Horbacher Chöre am 24. März in der St. Michaelskirche Horbach war nicht nur musikalisch ein Erfolg. Die Chöre hatten ihr Leistungsspektrum beeindruckend dem heimischen Publikum präsentiert und keinen Eintritt verlangt – stattdessen die Zuhörer um Spenden für das Hospiz Luise de Marillac in Hanau gebeten. Mit einem Spendenscheck über 1100 Euro besuchten Vorsitzender Stefan Bohländer und die Sprecherin des Frauenchores, Alexandra Herrmann, jüngst das Haus in Hanau. Die leitende Pflegekraft Jeannette Marquardt stellte bei einem Rundgang das Hospiz vor und erläuterte das Konzept. Bereits die Gestaltung des Eingangsbereichs überraschte die Horbacher Delegation positiv. Die offene und freundliche Atmosphäre des Hauses setzte sich auch in den Gemeinschaftsräumen weiter fort.  Alle Räume sind bewusst sehr wohnlich eingerichtet.  

Trotz der 95-prozentigen Kostenübernahme der Kostenträger bleibt jährlich ein hoher fünfstelliger Betrag, den es zu decken gilt. „Aus diesem Grund ist unsere Spende sehr willkommen und wird unter anderem für die Supervision der Pflegekräfte verwendet“, berichtet Stefan Bohländer. Er freue sich, dass die Horbacher Chöre mit der Spende konkrete Hilfe leisten konnten.